Seite 38 von 42
#556 RE: Geschichten unserer Zeit von Tatoocheck 04.10.2020 17:58

avatar

Und auch an Tag 2 waren weit weniger Demonstranten da als erwartet...
Aus dem vorläufigen Polizeibericht der Pol Konstanz:
Bei den Demonstrationen am Sonntag in Konstanz hat die Polizei keine größeren Verstöße festgestellt. Allerdings sind die Abstände der Besucher vor allem in der Hafenstraße aufgrund des hohen Personenaufkommens oft nicht eingehalten worden.

Auch am zweiten Tag des Demo-Wochenendes kann die Polizei, die mit großer Präsenz in der Stadt unterwegs ist, keine schweren Verstöße oder außergewöhnliche Vorfälle melden. Wieder nahmen trotz schönstem Wetter deutlich weniger Teilnehmer an den Veranstaltungen teil, als zuvor angemeldet wurden. Bei der Versammlung „Coronia 2020“, die in der Hafenstraße im Bereich „Klein Venedig“ ab 9 Uhr nahmen rund 500 Personen teil.

Zu der Gegenveranstaltung im gleichen Bereich kamen etwa 50 Personen. Am Bodanplatz fand eine Versammlung der Bergpartei mit etwa 80 Teilnehmern statt, die gegen 12.45 Uhr in einen Demonstrationszug überging und mit etwa 400 Teilnehmern die Strecke Bodanstraße, Obere Laube, Rheinsteig, Konzilstraße zum Bahnhofsplatz zurücklegte. Ein Demonstrationszug der Querdenker, der eigentlich um 14 Uhr an der Maria-Hilf-Kirche in Konstanz hätte starten sollen, wurde vom Anmelder abgesagt. Eine Versammlung an der Marktstätte um 13 Uhr fand nicht statt.

In der Hafenstraße wurde es am Nachmittag allerdings öfter recht eng. Hier flanierten Touristen und Menschen, die zu den Demonstrationen gingen und von Klein Venedig kamen. Die Polizei sprach die Besucher an und bat die Abstände einzuhalten oder besser noch Masken zu tragen. Kurz vor 15 Uhr kam es zu einem Zwischenfall in der Hafenstraße. Mehrere Personen mit Transparenten kamen auf eine Polizeiabsperrung zu, die zur Trennung der beiden unterschiedlichen Lager eingerichtet worden war. Als sie die Absperrung durchbrechen wollten, mussten die Beamten von ihren Reizstoffsprühgeräten Gebrauch machen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gab es jedoch keine Verletzten.

In der Folge formierten sich zwei Spontan-Versammlungen und führten gemeinsam mit einer sich auflösenden Versammlung aus dem Stadtgarten eine Abschlusskundgebung auf der Marktstätte durch.

Zur zweiten Versammlung auf Klein Venedig unter dem Motto „Coronia 2020“ befinden sich dort derzeit rund 1.000 Teilnehmer.

#557 RE: Geschichten unserer Zeit von Muck 05.10.2020 21:30

avatar

Zitat von 1897er im Beitrag #555
10-12.000. da werden die maßnahmengegner wieder etliche nullen mehr gesehen haben wollen...
auch unter der verlogenen zuhilfenahme überlanger seile scheiterte die menschenkette kläglichst.


Du kannst es runter schreiben wie du willst. Die Menschenkette und die Demo am Sonntag waren ein voller Erfolg.
Peinlich, dass die Polizei anscheinend nicht in der Lage war, einen Rauchbombenwerfer zu fangen. Sie waren nichtmal an dem sichern von Beweismitteln interessiert. Gut dass Markus Haintz immer dabei ist und sich nichts gefallen lässt.
Zahlen die veröffentlicht werden glaube ich seit geraumer Zeit nicht mehr. Dass die Menschenkette nicht klappt konnte man ahnen, gerade auch nach dem Wetter unter der Woche.

Nichtmal mehr die ARD schafft es die Corona Panik aufrecht zu erhalten.
Trump hat die komische Grippe anscheinend auch bestens überstanden.

#558 RE: Geschichten unserer Zeit von Klapper 05.10.2020 21:39

Upsi... 700 Mio. hatten schon Coronagrippe.
Und da Simmer wieder bei den 10 % (8 Mio. für Deutschland)
Jetzt Sagt das auchnoch die WHO und nit nur de Klapper. 😂😂😂

https://home.1und1.de/magazine/news/coro...iziert-35112866

Die ersten Ergebnisse (für den Herbst angekündigt) der Antikörperstudie, aus dem LK Breisgau Hochschwarzwald, lässt verdächtig lange auf sich warten.
Wohl nicht so Genehm....

#559 RE: Geschichten unserer Zeit von Tatoocheck 05.10.2020 21:59

avatar

Die Teilnehmerzahlen sind von der Polizei, nicht von den Medien, Muck.

#560 RE: Geschichten unserer Zeit von 1897er 07.10.2020 18:09

avatar

Zitat von Muck im Beitrag #557
Zitat von 1897er im Beitrag #555
10-12.000. da werden die maßnahmengegner wieder etliche nullen mehr gesehen haben wollen...
auch unter der verlogenen zuhilfenahme überlanger seile scheiterte die menschenkette kläglichst.


Du kannst es runter schreiben wie du willst. Die Menschenkette und die Demo am Sonntag waren ein voller Erfolg.
Peinlich, dass die Polizei anscheinend nicht in der Lage war, einen Rauchbombenwerfer zu fangen. Sie waren nichtmal an dem sichern von Beweismitteln interessiert. Gut dass Markus Haintz immer dabei ist und sich nichts gefallen lässt.
Zahlen die veröffentlicht werden glaube ich seit geraumer Zeit nicht mehr. Dass die Menschenkette nicht klappt konnte man ahnen, gerade auch nach dem Wetter unter der Woche.

Nichtmal mehr die ARD schafft es die Corona Panik aufrecht zu erhalten.
Trump hat die komische Grippe anscheinend auch bestens überstanden.

hä?

und zu trump: so gut wie jeder, der 8-10 ärzte ständig um sich hat, mit anti-körper (die es im frühjahr noch gar nicht gab), remdesivir (wo die behandlung durch das presseamt des wh erst einen tag später bekannt gegeben wurde, einen tag übrigens nach 1897er post) und allen möglichen sonstigen arzneimitteln (wovon sicher auch etliche aufputschmittel dabei waren, die öffentlich nicht genannt werden dürfen), würde mit dieser behandlung den virus meistern... aber wer erhält alles diese behandlung?

p.s.: und wer trump kennt, der weiß, dass er niemals freiwillig ins krankenhaus gegangen ist, niemals, wenn man sich erinnert an 9/11/16 und clintons hitzschlag und wie sehr er sich darüber ausgelassen hatte, ob sie überhaupt gesundheitlich in der lage sei für das amt...

#561 RE: Geschichten unserer Zeit von Tatoocheck 07.10.2020 18:16

avatar

Die gescheiterte Menschenkette war ein voller Erfolg, den wir nicht verstehen. Mit Erfolg scheitern... vielleicht schreibt Ballweg darüber sein nächstes Buch. Mal sehen wie viel Stimmen er bei der OB-Wahl in Stuttgart bekommt.

#562 RE: Geschichten unserer Zeit von 1897er 07.10.2020 18:21

avatar

eine gewisse logik ist dabei sogar erkennbar. muck's antipathie gegen die bundesregierung würde sich dadurch begründen, weil schlussendlich mehr funktioniert als scheitert, ergo kein erfolg, weil in summe zu wenig scheitert...
deswegen auch die sympathie für die afd, bei denen scheitern quasi aktuelles programm ist...

#563 RE: Geschichten unserer Zeit von 1897er 07.10.2020 18:46

avatar

Zitat von Klapper im Beitrag #558
Upsi... 700 Mio. hatten schon Coronagrippe.
Und da Simmer wieder bei den 10 % (8 Mio. für Deutschland)
Jetzt Sagt das auchnoch die WHO und nit nur de Klapper.
😂😂😂

https://home.1und1.de/magazine/news/coro...iziert-35112866

Die ersten Ergebnisse (für den Herbst angekündigt) der Antikörperstudie, aus dem LK Breisgau Hochschwarzwald, lässt verdächtig lange auf sich warten.
Wohl nicht so Genehm....

das geklapper hätte ich jetzt fast überlesen.
10% jetzt, im herbst 2020. klappers 10%-geklapper war im april vor 6 monaten.
wenn klapper seinen eigenen post ernst nehmen wollte, so behauptet er also jetzt im rückschluss, dass sich seit april niemand mehr neu mit dem virus infiziert habe...
ohne worte...

#564 RE: Geschichten unserer Zeit von 1897er 08.10.2020 05:29

avatar

pence erneut mit der aussage, dass der lock-down (der amerikas wirtschaft und arbeitsmarkt weitaus härter getroffen hat als der lock-down in D) unter berufung auf (den ansonsten mundtot gemachten) dr. fauci dazu geführt habe, dass anstatt 2,2 millionen hochkomma nur hochkomma 210.000 amerikaner verstorben sind.
wäre ich trumpelmaniac, maßnahmengegner und würde gleichzeitig die bundesregierung für ihren lock-down kritisieren, jede einzelne debate-night würde mir grenzenlose schmerzen bereiten und ich könnte den nächsten morgen mein spiegelbild nicht ertragen...

#565 RE: Geschichten unserer Zeit von Klapper 09.10.2020 20:05

Viel Spaß im Grippe Wahn.... Bin wieder weg 😅

#566 RE: Geschichten unserer Zeit von Tatoocheck 10.10.2020 04:45

avatar

Mehr hast du nicht, Klapper? Dir ist schon aufgefallen, wie die Zahlen hochschnellen? Oder wie die Leute in Israel demonstrierten, weil ihnen die Maßnahmen der Regierung zu wenig waren und der deutsche Weg gefordert wurde?
In Polen und Italien muss der MNS jetzt auch auf der Straße getragen werden, Tschechien ruft zum 2. Mal den Notstand aus und in GB irrlichtertet Boris mit seltsamen Maßnahmen, die regional ignoriert werden, durch das Parlament. Das bestverkaufte Buch in GB ist derzeit: Why the germans do it better...

#567 RE: Geschichten unserer Zeit von 1897er 10.10.2020 06:20

avatar

genauso wie die zahlen beim politbarometer dreht sich die diskussion im kreis.
aktuell sind es 87% dafür, 12% dagegen. die aktuell +1% dagegen werden gegner wieder als "es werden immer mehr" bezeichnen...
+4% übrigens bei "maßnahmen müssten härter ausfallen" jetzt bei 23%.

angesichts dessen finde ich es ja extrem putzig, wenn jemand von "diktatorischen" maßnahmen spricht, wie letzten samstag ein demonstrant von konstanz bei den swr-nachrichten. zeigt lediglich, wie verquer solche menschen die realität wahrnehmen.
eine diktatur zeichnet sich seltenst dadurch aus, dass man seine regierungsfremde meinung offen im (staats-)fernsehen äußern darf und es auch noch ausgestrahlt wird, und / oder dass die mehrheitsmeinung umgesetzt wird.

#568 RE: Geschichten unserer Zeit von 1897er 10.10.2020 18:39

avatar

mal zwei zitate aus einem aktuellen ntv-beitrag, einmal zum thema grippe, und einmal zum thema dunkelziffer und hotspot-gebiete und deren repräsentativität für ganz deutschland (zweiteres hatte ich bereits damals rechnerisch widerlegt als es geklappert wurde).

Zitat
Für die USA ermittelten die Forscher etwa eine Infektionssterblichkeit von durchschnittlich 0,8 Prozent - für die Grippe betrage diese nur etwa 0,05 Prozent, heißt es in der Studie. Demnach ist Covid-19 - um wieder auf Trumps Anfangsbehauptung zurückzukommen - in den USA also 16 Mal so tödlich wie die Grippe.


Zitat
Bisher gab es nur Stichproben in deutschen Corona-Hotspots, wie sie etwa das Robert-Koch-Institut (RKI) in Bad Feilnbach und Kupferzell vorgenommen hatte. Dort hatte das RKI allerdings bereits hohe Dunkelziffern nachgewiesen: In Bad Feilnbach lag die Zahl der tatsächlich Infizierten demnach 2,6 Mal höher als die der gemeldeten Infektionen. In Kupferzell waren es sogar 3,9 Mal so viele. Das RKI betont allerdings, dass diese Werte aus Schwerpunktregionen nicht auf ganz Deutschland übertragbar seien.


quelle. ntv.de

btw.: 4 x so viele wie nachgewiesene infektionen ergibt bei aktuell 320.000 erfassten infektionen in D = 1,28 millionen und 1,54% auf die gesamtbevölkerung inkl. der dunkelziffer.
das ist sogar deutlich unter dem wert, den sogar ich als dunkelziffer für realistisch halte... (aber nur am rande, denn bei dieser betrachtung gilt auch: nicht repräsentativ!)

im weißen haus wird derweil weiter gelogen. so wurde jüngst behauptet, dass die grippe-saison beginnen würde, wo jährlich über 100.000 in den usa sterben würden.
nope.
die schlimmste grippe-saison in den vergangenen 10 jahren brachte 61.000 todesopfer, meistens liegt es zwischen 20.000 und 40.000. (quelle: cdc.gov)
zum vergleich knapp 214.000 aktuell durch covid.

#569 RE: Geschichten unserer Zeit von Tatoocheck 10.10.2020 20:25

avatar

Vice Pence sagte doch: Ohne das Eingreifen der Regierung Trump wären 2 Mio an COVID 19 gestorben...

Muck, Klapper? Was ist es nun? Harmloser als ein Schnupfen und total aufgebauscht um irgendwas zu vertuschen?
Oder das tödlichstes Ding seit der Pest und nur mit Entschiedenheit zur Bekämpfung nicht das Ende der Menschheit?


Wenn sogar Trump sagt, das Virus ist heimtückisch und tödlich ( Quelle: Bob Woodward)

#570 RE: Geschichten unserer Zeit von Muck 14.10.2020 22:54

avatar

Zitat von Tatoocheck im Beitrag #559
Die Teilnehmerzahlen sind von der Polizei, nicht von den Medien, Muck.

Und deswegen nicht mehr glaubwürdig.

https://www.friedenskette-bodensee.de/

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz