Seite 21 von 43
#301 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Klapper 27.05.2016 15:22

Man geht davon aus, das nur Punkte abgezogen werden.
Ehrlich gesagt finde ich das ne Frechheit. Die "tollen" Traditonsteams mal wieder, zumal es das zweitemal innerhalb von drei Jahren ist.
Aber gegen die neuen Emporkömlinge immer ne große Klappe....Klar haben die Geld aber die können offensichtlich auch besser damit umgehen.
Hoffentlich schmoren sie die nächsten 20 Jahre in der vierten oder fünften Liga.

Der Witz wäre grade noch wenn sie sich jetzt auchnoch für den DFB Pokal Qualifizieren.... Aber wenn man 1,1 Mio. ausgibt die man nicht hat. Tolle Leistung.

Die Dummen sind immer die, die mit begrenzten Mittel Seriös Wirtschaften.

#302 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von 1897er 28.05.2016 05:56

avatar

ausgerechnet die rl als beispiel für die sportliche verzahnung im fußball zu erwähnen, ist sensationell...
moment, ich muss ein taschentuch holen, um mir die lachtränen aus den augen zu trocknen...

in keiner liga ist die verzahnung so diletantisch organisiert wie in der rl, aufstiegsregelung.
3 aus 6 in 2 spielen. dazu noch losverfahren über die paarungen. davon hängt am ende einer langen saison ab, ob man aufsteigt oder nicht. so gut wie nicht planbar.
da wundert es mich nicht besonders, dass gerade in der rl es zu solchen szenarien kommt.
will man aufsteigen, braucht man einen so guten und breiten kader, der am ende der saison trotz möglicher unwegbarkeiten (verletzungen, etc.) noch so breit und gut ist, in 2 spielen zu bestehen...
der finanzielle kollaps bei scheitern fast vorprogrammiert...

#303 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Klapper 28.05.2016 08:05

Die RL ist sogar ein sehr Treffender Vergleich weil genau dort ähnliche Bedingungen Herrschen wie beim Eishockey...Regionale Sponsoren, keine TV Gelder, Zuschauermäßig, Infrastruktur....
Teams wie Offenbach, Mannheim etc. Die von ihrer großen Vergangenheit und der BL Träumen, kleine Teams die einen Aufstieg in die dritte oder gar zweite BL garnicht bräuchten, weil sie schon am Anschlag sind.


Genau dass findest du im Eishockey in der OL und selbst in der DEL2 zuhauf aber du siehst die Parallelen natürlich nicht.
Der Fußball wird immer angeführt wie toll es Funktionieren könnte. Unter diesen Bedingungen funktioniert es aber nicht egal wie der Sport heißt (auch im Fußball nicht). Zuviele Clubs die man vor sich selber Schützen muß und dem Handeln ihrer Verantwortlichen.

#304 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Tatoocheck 28.05.2016 10:05

avatar

Klapper, vor Gründung der DEL hat es funktioniert, im Grunde wußte jeder Verein wo er hingehörte bzw, was geht... das richtige Chaos kam erst mit der Gründung der 18er Liga und der Unterbau so durcheinander gewürfelt wurde, daß ewige Oberligisten zu Zweitligisten wurden, weil der DEB ja eine Antwort brauchte... das ging dann bis ganz unten hin. Jeder spielte höher und meinte mit der höheren Liga müßte auch mehr Geld fließen..


BTW: http://www.focus.de/sport/fussball/regio...id_5571777.html

Sport1 zahlt und die Vereine kassieren...

#305 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Klapper 28.05.2016 12:09

Das es vor der DEL Gründung funktioniert hat ist doch eine Legende.....Da gingen jedes Jahr noch mehr Teams Hops.
Dagegen ist die DEL/DEL der letzten 15 Jahre, verhältnismäßig Stabil.

#306 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Tatoocheck 28.05.2016 18:36

avatar

Zitat von Klapper
Das es vor der DEL Gründung funktioniert hat ist doch eine Legende.....Da gingen jedes Jahr noch mehr Teams Hops.
Dagegen ist die DEL/DEL der letzten 15 Jahre, verhältnismäßig Stabil.


Ich hab es dir schon mehrmals widerlegt, wieviele Teams in den 80er Jahren aufgaben und was ab 94 abging...
Man sieht doch schon, wieviel DEL-Clubs es nicht gepackt haben...

#307 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Rick#29 29.05.2016 00:10

avatar

Zitat
Klapper

Das es vor der DEL Gründung funktioniert hat ist doch eine Legende.....Da gingen jedes Jahr noch mehr Teams Hops.
Dagegen ist die DEL/DEL der letzten 15 Jahre, verhältnismäßig Stabil.



@Klapper, mach mal die Augen auf weil gerade das Gegenteil ist zwischen der DEL und 1.Bundesliga !

Die Herren wie Herr Ulf Jäkel wollten die NHL kopieren was in Deutschland nie funktionieren wird aber Herr Jäkel
wollte mit diesen Nichtabstieg sein Kaufbeuren unabsteigbar machen was trotzdem nichts nützte !

In der 1.Bundesliga in 36 Jahren von 1958 - 1994 hatte es nur 10 Lizensentzüge oder Rückzüge gegeben,
aber in der DEL in 22 Jahre sogar 19 Lizensentzüge oder Rücktritte !!!!!

siehe hier >>>>>

1958/59 Start der 1.Bundesliga

1969 Aufgelöst Bayern München

1972 Rückzug Preussen Krefeld

1978 Konkurs Krefelder EV

1982 Rückzug BSC Berlin

1984 Lizensentzug ERC Freiburg

1988 Spielbetrieb eingestellt ECD Iserlohn

1991 Rückzug Eintracht Frankfurt

1992 Lizensentzug ES Weisswasser, Rückzug SB Rosenheim

1993 Lizensentzug EHC Freiburg

1994 Start der DEL

1995 Mad Dog München Insolvenz

1996 EC in Hannover, ESG Sachsen Weisswasser, SC Riessersee (Rückzug)

1998 Rückzug Düsseldorfer EG, Kaufbeurer Adler

1999 Landshut Lizensverkauf an München Barons

2000 Rosenheim Lizensverkauf an Iserlohn Roosters

2000 Der sportliche Absteiger Moskitos Essen verblieb in der Liga, da ein Abstieg der Kapitalgesellschaft in die 2. Bundesliga aus rechtlichen Gründen nicht möglich war.

2002 Lizensentzug Berlin Capitals , Moskitos Essen, Revierlöwen Oberhausen, Lizensverkauf München Barons an Hamburg Freezers

2003 Lizensentzug Schwenningen Wild Wings

2005 Lizensentzug Grizzly Adams Wolfsburg

2009 Rückzug Füchse Duisburg

2010 Lizensentzug Kassel Huskies, Frankfrt Lions

2013 Lizensverkauf Hannover Scorpions an Schwenninger Wild Wings

2016 Einstellung des Spielbetriebs Hamburg Freezers

#308 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von 1897er 29.05.2016 06:01

avatar

im eishockey del2 und ol gibt es 5 regionale ligen, von denen dann 3 aus 6 aufsteigen, in einer 2er-spielentscheidung...
(kein meister, der direkt aufsteigt. nicht wenigstens eine einfachrunde, wo jeder gegen jeden um den aufstieg spielt...)
wusste ich nicht.
somit mein fehler...
muss ja so sein, da es vergleichbare parallelen gibt...

#309 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von 1897er 29.05.2016 17:10

avatar

waldhof - lotte 0:2
zwickau - elversberg 1:0

habe auf mdr das elversberg-spiel gesehen.
grausam.
kaum vl-niveau von beiden. zwickau erschreckend schwach. elversberg unfähig in den ersten 20 minuten den ball über die linie zu bekommen.
danach fußball zum abgewöhnen.
und in so einem einzigen spiel wird ein aufsteiger in die 3. liga ermittelt...

#310 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von elduderino 29.05.2016 17:39

avatar

Zitat von 1897er
und in so einem einzigen spiel wird ein aufsteiger in die 3. liga ermittelt...



Genauso sinnvoll wie die BL/2BL-Relegation

#311 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Klapper 29.05.2016 19:31

Dann streichen wir drei Regionalligen. Dann kann der Meister direkt Aufsteigen.

Wer will denn diesen Modus? Es sind doch sie Clubs selber. Bayern will ne eigene Regionalliga....Damit geht's doch schon los.

#312 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Rick#29 29.05.2016 23:50

avatar

@1897er, wenn Offenbach die Lizens entzogen wird und nächste Saison in die Oberliga Hessen spielen muß sowie Nöttingen
den Aufstieg noch schaft hätte dann der FFC den Klassenerhalt erreicht ?


@Klapper, ich warte noch auf Deine Antwort welche Darstellung zwischen der 1.Bundesliga oder DEL richtig ist welche bisher stabiler war !

#313 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Tatoocheck 30.05.2016 08:56

avatar

Du wirst bon ihm nichts erwarten dürfen. Er macht sich immer aus dem Staub, wenn ihm nichts mehr einfällt.

Btt: das es starke Verschiebungen in den Ligen im Abstieg gab, je nach Konstellation, war schon immer so. Selbst als die OL noch dritte Liga war.

#314 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von 1897er 31.05.2016 05:33

avatar

6 reguläre absteiger sind nach meinem kenntnisstand erstmalig. (regulär, also keine ligenumstrukturierung, ligenreduktion, rückzieher, lizenzentzüge, oder ähnliches...)

wird es kommende saison in der vl auch geben, wenn die ligenstärke von voraussichtlich 19 wieder auf sollstärke 16 reduziert wird. ist dann aber lediglich eine zeitversetzte folge des purzelns aus dieser saison.

ein lizenzentzug von offenbach, für den es m. e. aktuell keine handlungsgrundlage gibt, würde nichts ändern, da sich die aktuelle ligenstärke der rl für 2016/2017 von 19 auf sollstärke 18 reduziert, ohne dass bahlingen nachrücken dürfte. erst wenn zusätzlich die stuttgarter kickers in der 3. liga wegen einem lizenzentzug für duisburg oder fsv frankfurt blieben, könnte bahlingen in der rl bleiben.

apropos offenbach. das bahlinger gepolter gegen offenbach kann ich zwar verstehen, aber bei genauerer betrachtung ist neckarelz noch ein viel widerlicher kandidat. offenbach hatte wenigstens die abgelaufene saison sportlich sauber zu ende gespielt, und damit in der abgelaufenen saison nicht für wettbewerbsverzerrungen gesorgt, im gegensatz zu neckarelz... schade, dass der staatsanwalt bisher nicht genügend grundlagen sichern konnte, um den gammel aus dem fußball zu entfernen...

#315 RE: Auf den Hartplätzen Südbadens von Tatoocheck 31.05.2016 08:45

avatar

6 reguläre in OL BW stimmt, das gabs noch nie... war auch noch nie so eine ungünstige Konstellation.

Bahlingen hat es gegen Saar 05 verkackt... da braucht man nun nicht auf den grünen Tisch hoffen.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz