Seite 200 von 296
#2986 RE: Der politische Thread von Muck 16.11.2018 22:29

avatar

Zitat von P.S.

Zitat von Muck
Wäre für die AFD ein grosser Verlust, wenn Weidel gehen müsste.


Jede(r) Politiker(in), der/die aus irgendwelchen Gründen abtreten muß stellt für mich keinen Verlust dar. Einer/eine weniger dieser Spezies (egal welcher Partei zugehörig) ist eine große Bereicherung für das Allgemeinwohl. Für jeden Politiker, der dieses dreckige Geschäft freiwillig aufgibt oder aufgeben muß, bin ich sehr dankbar.


Nunja, wenn man ihr etwas nachweisen kann, dann wird sie ihre Strafe bekommen bzw. ihre Konsequenzen daraus ziehen.
Aber in welchem Verhältnis wäre das? Der Kofferträger vom Schwarzgeld war hinterher noch dick im politischen Geschäft unterwegs bzw. ist es noch immer.

#2987 RE: Der politische Thread von Muck 16.11.2018 22:31

avatar

Zitat von Hexe
Uiiii, hat die Weidel auch unser Forum infiziert und Geld für "likes" ausgegeben.

Das hat Madame Weidel sicher nicht nötig.

#2988 RE: Der politische Thread von Sauerländer311 17.11.2018 00:48

avatar

AfD-Skandal-Politiker heiratet „Reichsbürgerin“

braun und braun gesellt sich gern

#2989 RE: Der politische Thread von P.S. 17.11.2018 05:59

"Nur ein toter Politiker ist ein guter Politiker."

#2990 RE: Der politische Thread von P.S. 17.11.2018 06:02

Zitat von Sauerländer311
AfD-Skandal-Politiker heiratet „Reichsbürgerin“

braun und braun gesellt sich gern



Stört mich nicht. Wo die Liebe hinfällt.

Übrigens: SPD (Frau) ud AfD (Mann) geht auch.

#2991 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 17.11.2018 10:35

avatar

Zitat von Muck

Zitat von Tank Dempsey
Hey, 80 Mio. oder 85 Mio. Deutsche? Ist das ein Eingeständnis, Muck? Du meinst damit wirklich jeden hier in Deutschland registrierten?
Er schwankt, er schwankt
Wo ist ein Johnny Smith, wenn man ihn braucht? Amerika hätte ihn vielleicht nötig,

Ok du Schlauberger. Laut knallharter Recherche sinds also 82,79 schwankende Millionen Einwohner, oder um im Merkel Jargon zu bleiben Menschen die schon länger hier leben.
Die Aufteilung in Primos und Secondos überlasse ich dir.
Also tatoo, dann nimm dir das mal zum Verhältnis Straftaten zur Bevölkerungsgruppe.
Aber wenn der Migrationspakt unterschrieben ist und Asyl zum Menschenrecht wird, dann ist es eh egal.
Dann war das was seit 2015 abgegangen ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was noch kommen wird.
Aber mir kanns ja egal sein. Bis dahin habe ich meine Schäfchen im Trockenen und kann mir meine Destination aussuchen und dahin flüchten, wo man noch in Sicherheit gut und gerne leben kann.



Asyl ist kein Menschenrecht? Dachte das wäre in der UN-Charta schon in den 50er so ausformuliert worden, als Zusatz zu den Regeln des ehemaligen Völkerbundes der nach dem 1. WK nach Regeln suchte.
Der Migrationspakt ist rechtlich nicht blindlings, man kann ihn mit dem Abkommen zur nuklearen Abrüstung Nordkoreas gegenüber den USA vergleichen. Papier und Gerede ohne Wert.
Wie gesagt, vor ein paar Ausländern habe ich keine Angst.
Der SC-Typ mit dem Messer hatte eine halbe Sekunde, seither bereut er es jedes Mal, wenn er versucht zu sprechen. Sein Messer in meinem Bauch, von da in seinen Hals... Einer seiner Kumpels kotzte die ganze Grünwälder Straße voll, der andere fiel wegen des Blutes in Ohnmacht.

Jetzt nochmal, wie kommst du auf 80 Mio Menschen, die sich hierher auf den Weg machen? Wo sind die? Da müssen ja einige Gegenden komplett entvölkert sein.

#2992 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 17.11.2018 10:38

avatar

Zitat von P.S.
"Nur ein toter Politiker ist ein guter Politiker."


Komisch, wenn dir irgendwie auch nur ansatzweise verbal etwas härter kommt, ist deine Empörung groß.

#2993 RE: Der politische Thread von P.S. 17.11.2018 11:07

So sieht für Dich also Empörung aus?

Das müßte doch nach meinem Dafürhalten so aussehen:

#2994 RE: Der politische Thread von 1897er 17.11.2018 12:13

avatar

Zitat von Muck

Zitat von Tatoocheck
Matt Groening mag "nur" ein Comic-Zeichner sein, doch bilden die Simpsons aktuelle Ereignisse ab... natürlich kommt das bei uns erst mit entsprechender Verzögerung an. Wer sich nicht mit der politischen Lage, gesellschaftlichen Ereignissen und das allgemeine US-Geschehen interessiert, versteht 75% der Gags nicht. Von den ganzen Filmzitaten in Wort und Bild mal ganz abgesehen. Den Fehler, die Simpsons als Kindersendung ohne Anspruch abzutun machte allerdings schon Viktor Worms... der beißt sich heute noch in den Arsch, den Vertrag nicht verlängert zu haben.

Klar ist Matt Groening genial. Aber ihn als politischen Nostradamus zu sehen ist dann doch etwas albern.



was ja hier in dem forum niemand gemacht hat, und ausschließlich in Deiner ganz persönlichen, verqueren wahrnehmung stattfindet...

an Deiner stelle würde ich mich mehr damit beschäftigen, ausgewählte beiträge zu lesen und wenigstens versuchen zu verstehen, und nicht dem zwanghaften drang unterliegen, alles irgendwie kommentieren zu müssen. denn Deine kommentare gehen zu ~90% komplett am thema vorbei, zuletzt bei mir sogar zu 100% (dr. ford, spiegel-kolumne, nur die letzten beiden als beispiel)... menschen mit kultur, anstand und charakter wäre das im übrigen oberpeinlich...

ach wenn Du nur halb so clever wärst, für wie Du Dich selbst hältst, dann würde es vllt. sogar vernünftige diskussionen geben.

#2995 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 17.11.2018 15:55

avatar

P.S, du schreibst die ganze Zeit abfällig über Politiker und wunderst dich dann, wenn man den Satz über tote Politiker nicht spaßig findet?
Hinterfrage doch mal deine Formulierung "ewige Merkel", "Merkeldiktatur" und Ähnliches zu fast allen Parteien, EU usw.

Ich halte auch nichts von Merkel, sie hat seit 2005 nichts auf den Weg gebracht, technischen Vorsprung verspielt, sich vor den Karren der Industrien spannen lassen und damit deren eigene Innovation behindert, weil man auf die falschen Pferde setzte.

#2996 RE: Der politische Thread von P.S. 17.11.2018 16:22

Zitat von Tatoocheck
P.S, du schreibst die ganze Zeit abfällig über Politiker und wunderst dich dann, wenn man den Satz über tote Politiker nicht spaßig findet?
Hinterfrage doch mal deine Formulierung "ewige Merkel", "Merkeldiktatur" und Ähnliches zu fast allen Parteien, EU usw.



Es ist nebensächlich für mich, wie meine Aussagen zu Politikern wahrgenommen werden.

Politiker (alle in Deutschland) sind so eine Art Feindbild von mir. Diese Menschen sind nicht mein Ding. Sie sind weit weg vom einfachen Bürger.

"Ewige Kanzlerin" oder "Merkeldiktatur" sind nicht meine Erfindungen. Irgendwo aufgeschnappt. Ja, ich äußere mich gerne abfällig über Politiker. Das wird sich auch in absehbarer Zeit nicht wesentlich verändern. Da müßte schon ein großes Wunder am Politikerhimmel erscheinen. Leider kann ich im Moment keines in Deutschland erkennen.

Betrachte ich beispielseise die möglichen Merkel-Nachfolger, dann wird's mir schaurig um's Herz. Merz ist ein politisches Auslaufmodell so wie vor zwanzig Jahren schon. Spahn ist ein Heuchler und Blender. AKK ist ein Abziehbild Merkels. Schöne Aussichten.

#2997 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 17.11.2018 17:07

avatar

Wer entsprechendes Vokabular übernimmt, darf sich nicht wundern, wenn er es mit gleicher Münze zurück bekommt.

Es liegt an jedem selbst, Politik zu gestalten. Passiv oder aktiv in einer Gruppierung. Alles scheisse finden, ist der einfachste Weg, klar.

#2998 RE: Der politische Thread von P.S. 17.11.2018 17:11

Zitat von Tatoocheck
Wer entsprechendes Vokabular übernimmt, darf sich nicht wundern, wenn er es mit gleicher Münze zurück bekommt.

Es liegt an jedem selbst, Politik zu gestalten. Passiv oder aktiv in einer Gruppierung. Alles scheisse finden, ist der einfachste Weg, klar.



Es bewegt sich für mich alles im normalen Rahmen. Es gibt keinen Grund, daß der Blutdruck bei uns beiden ansteigen sollte. Stichwort: Tiefenentspannt.

Ich bin sozial engagiert. Das ist die bessere Politik.

#2999 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 17.11.2018 20:11

avatar

Jens Spahn will aus der CDU eine Mit-mach-Partei formen. Das hat Merkel vor der Wahl auch immer wieder propagiert... Ihr dürft alle mitgestalten und euch einbringen, aber die Parteispitze weiß was richtig ist... Danke für den Vorschlag, da in die Tonne bitte.

#3000 RE: Der politische Thread von P.S. 19.11.2018 09:38

Merz nennt Merkels Flüchtlingskurs 2015 einen Rechtsbruch

Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article1...echtsbruch.html

Gibt es da nicht eine gewisse Partei, die sich diese Aussage schon länger auf ihre Fahnen geschrieben hat? Da meint der gute Friedrich auch noch: "Mit ihm wird es keinen Rechtsruck in der CDU geben." Was für ein Spaßvogel dieser Friedrich Merz doch ist.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz