Seite 258 von 296
#3856 RE: Der politische Thread von Tank Dempsey 06.02.2020 21:10

*DenKopfgesenktdieFausterhobenBlackPowerBlackPowerskandierend*
Das Leben schreibt doch die tollsten Geschichten
oder ist es BrownPower

#3857 RE: Der politische Thread von Klapper 07.02.2020 01:06

Neuwahlen werden den Rand stärken.

Entweder man will Ramelow dann wird man ihn Wählen (kein Taktieren mehr oder auf Koalitionen Spekulieren) oder man will ihn nicht (dann gibt's nurnoch AFD).
Die FDP (wird abgestraft) und grüne (Abwanderung zugunsten Ramelow) werden an der 5 % Hürde scheitern... SPD und CDU werden weiter verlieren.

Glückwunsch.....am Ende wäre man mit dem FDP Mann besser gefahren

#3858 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 07.02.2020 02:28

avatar

Alles was Lindner nach dem Bundestagsrauswurf über Jahre aufgebaut hat mit einem Wahlgang eingerissen.
Der 05.02.2020 war wenn es ganz blöd läuft, das Todesdatum der FDP...

#3859 RE: Der politische Thread von 1897er 07.02.2020 05:56

avatar

gauland hat sich gestern geäußert, dass es keine notwendigkeit für neuwahlen sehe.
wundert nicht, einer blitzumfrage zu folge würde die afd ca. 30% der stimmen verlieren.
gauland weiß genau, dass die afd nicht nur von afd'lern gewählt wird...

die cdu will auch erst einmal keine neuwahlen, macht den den begangenen fehler noch schlimmer, und spielt der afd in die karten.
wie kann man nur so komplett verblödet und blind sein.

ein versuch, das ganze geschehene mit einer nochmaligen mp-wahl im thüringer landtag und dann mit stimmen für ramelow irgendwie gerade zu biegen, wird noch viel mehr zur abwanderung bewegen. es ist auch nicht verständlich, dass jemand einen kandidaten, den er in 3 wahlgängen nicht gewählt hat, nur wenige tage später plötzlich für den richtigen kandidaten hält, nur weil etwas passiert ist, was man vorher nicht bedacht hat. macht ja den kandidaten, den man für unwählbar hielt ja nicht politisch aus eigener sicht besser... solche sprunghaften meinungsveränderungen machen völlig unglaubwürdig.
lieber jetzt konsequent und schnell handeln.

#3860 RE: Der politische Thread von Randy Marsh 07.02.2020 12:40

avatar

Na ja, CDU und FDP bräuchten Ramelow ja nicht wählen,
Enthaltung würde genügen.

Bei Neuwahlen würden sie halt ein Desaster erleben.

#3861 RE: Der politische Thread von 1897er 07.02.2020 15:36

avatar

im 3. wahlgang, dann insgesamt 6., und nach der ganzen blamage. macht es jetzt nicht wirklich besser, ob einige cdu'ler ramelow im 1. wahlgang wählen oder sich 3 wahlgänge lang enthalten...
insbesondere wäre es ja erst recht lächerlich, wenn man jetzt den mp nochmal wählen will, und dann erst wieder 3 wahlgänge benötigt...
um halbwegs das gesicht unter diesen umständen zu wahren, darf es nur einen ersten wahlgang geben.
gar nicht auszudenken, wie oft die afd'ler ihr höschen wechseln müssten, falls es in einem 2. anlauf wieder zu einer hängepartie kommt...

akk war wohl für sofortige neuwahlen. absolut richtig. das desaster würde erst einmal nur der landesverband erleben.
leider hat sie sich einen kompromiss aufschwatzen lassen. nur weil jetzt einige thüringer cdu'ler um ihren sitz bangen. pp, persönliches pech. chance gehabt, nicht genutzt. ende.
kann ja auch nicht bei rot über die ampel fahren, und dann zum polizisten sagen, he, ich drehe noch einmal um, mal sehen, ob ich es beim 2. mal bei grün schaffe und dann straffrei ausgehe...
ginge es nur um den landesverband, kann man so einen kompromiss gehen.
tut es aber nach dem eklat schon längst nicht mehr.
es geht um alle landesverbände, um die union im bund, und um den richtigen umgang mit der afd. und das heißt neuwahlen. sofort.

Edit: die neueste idee ist wohl, dass es ein grüner oder spd'ler machen soll. totgeburt...
die linken werden von ramelow nicht abschwenken, und ob sich ein grüner oder spd'ler dazu finden lässt, bezweifle ich zudem... ja länger das trauerspiel andauert, so besser für die afd. es lernt keiner dazu...

#3862 RE: Der politische Thread von elduderino 07.02.2020 16:41

avatar

Zitat von 1897er
es lernt keiner dazu...



Das ist auch ein, wenn nicht sogar der Grund, warum seit Jahren nichts mehr geht.
Bzw. es immer schlimmer wird.
Aussitzen, abwarten und ggf. nochmal von vorne..

#3863 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 07.02.2020 17:12

avatar

Der CDU Landesverband in Sachsen-Anhalt begehrt auch auf...

#3864 RE: Der politische Thread von Mainzi 07.02.2020 20:18

avatar

Zitat von Tatoocheck
Alles was Lindner nach dem Bundestagsrauswurf über Jahre aufgebaut hat mit einem Wahlgang eingerissen.
Der 05.02.2020 war wenn es ganz blöd läuft, das Todesdatum der FDP...



Und da sind wir uns mal wieder einig. Wie kann der sich nur aufstellen lassen, wenn er genau weiß, dass er nur mit der AfD gewinnen kann? Und hinterher dann noch sagen, er mag die AfD nicht?

Scheinheiligkeit ohne Ende.

#3865 RE: Der politische Thread von Muck 09.02.2020 22:00

avatar

Zitat von Klapper
Neuwahlen werden den Rand stärken.

Entweder man will Ramelow dann wird man ihn Wählen (kein Taktieren mehr oder auf Koalitionen Spekulieren) oder man will ihn nicht (dann gibt's nurnoch AFD).
Die FDP (wird abgestraft) und grüne (Abwanderung zugunsten Ramelow) werden an der 5 % Hürde scheitern... SPD und CDU werden weiter verlieren.

Glückwunsch.....am Ende wäre man mit dem FDP Mann besser gefahren

Absolut, ich kann das Theater noch immer nicht verstehen. Es wurde ein FDP ler gewählt. Vielleicht sollte die AfD wirklich geschlossen den Ramelow wählen, das wäre lustig. Aber was für ein Kindergarten. An der zweitstärksten Kraft kann man nicht einfach vorbei regieren. Behalten sie diese Blockade bei, wird ihnen das noch böse auf die Füsse fallen. Bei Neuwahlen gehen die Altparteien weiter baden. Unterstützt die CDU den Ramelow, fallt endgültig die Maske. Es würden weitere Wähler von der CDU abwandern und die Werteunion kann sie sowieso schon auflösen. Ich weiss nicht wie die immer noch drauf hoffen können, dass sich in der CDU noch irgendetwas ändern/bessern soll. Der Merz soll das konservative Feigenblatt spielen, wer das jämmerliche nicht durchschaut, dem kann man nicht mehr helfen.

Zitat
wundert nicht, einer blitzumfrage zu folge würde die afd ca. 30% der stimmen verlieren.

Das glaubst du wohl selbst nicht.

Zitat
Das ist auch ein, wenn nicht sogar der Grund, warum seit Jahren nichts mehr geht.
Bzw. es immer schlimmer wird.
Aussitzen, abwarten und ggf. nochmal von vorne..


So sieht es aus, so lange die Probleme nicht endlich angesprochen und angegangen werden, es sich nichts ändert, weiter so, so lange wird die AfD weiter Zuwächse haben.

p.s. bei Anne Will läuft mal wieder alle gegen eine, gegen Alice Weidel sehen die aber alle alt aus.

@tatoo von jagen noch wirklich keine Spur? Die Altparteien und sogar die Raute sind so ziemlich im wallung, AKK mehr als angezählt. Und die aufgeregte Diskussion bei Will belustigt mich, endlich wieder Leben in der Bude.

#3866 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 09.02.2020 22:42

avatar

Nein, von jagen kann im eigentlichen Sinne kein Rede sein. Darunter verstehe ich konstruktives Handeln, Vorschläge, Argumentation, Anfragen, Gesetzentwürfe und Debattenkultur an der die Regierung sich die Zähne ausbeißt. Davon kann bei der AfD nicht die Rede sein. Egal ob Landtage oder Bundestag, arbeitstechnisch findet die AfD dort nirgends statt.
Ein: Schickt alle Neger zurück nach Afrika ist mir da zu wenig.
Winkst du dann deiner Frau hinterher?

#3867 RE: Der politische Thread von 1897er 10.02.2020 05:49

avatar

lindner führt aus, dass er von der skrupellosigkeit der afd überrascht worden sei.
wie kann man da 2020 noch überrascht sein? lag er die letzten 4 jahre im koma...?

gauland empfiehlt, ramelow zu wählen, damit er die wahl nicht annehmen könne. die thüringer afd widerspricht sofort. kindergarten...
bei akk hätte man von führungsschwäche geschrieben, was ist es bei gauland?

#3868 RE: Der politische Thread von Tank Dempsey 10.02.2020 06:00

Schwacher Führer

#3869 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 10.02.2020 18:22

avatar

Ja, ein schwacher Führer!
Einer der in einer ausländerkritischen Partei, Ausländer duldet.
Einer Partei die für sich Recht und Ordnung in Anspruch nimmt, aber die höchste Anzahl an Vorstrafen und laufenden Verfahren hat.
Einer Partei, die anderen die Umvolkung Deutschlands vorwirft, aber Mitglieder in den Reihen duldet, die diese zelebrieren indem sie sich mit anderen Rassen verheiraten und so den deutschen Volkskörper weiter schwächen.
Ja, Muck, wie sieht’s jetzt aus? Da singen schwarze deutsche Nationalspieler nicht die Hymne, du hältst dich nicht an diese heiligen Strophen und willst uns linksgrün versiffte Gutmenschen was von Nationalstolz erzählen?
Singt deine Frau die Hymne? Also jetzt nicht die von dem Verliererland aus dem sie hierher geflüchtet ist...


Wenn ich das so lese, ich werde mich wohl gut auf der Rampe machen, nicht war, Tank?

#3870 RE: Der politische Thread von Mainzi 10.02.2020 21:32

avatar

Ausnahmsweise hat hier mal nicht die AfD den Fehler gemacht. Warum lässt sich dieser Vollidiot von Kemmerich aufstellen, obwohl er ganz genau weiß, dass er wenn dann nur mit der AfD gewählt werden kann? Und warum nimmt er die Wahl dann auch noch an?

Er ist n Glatzkopf, ok... Aber wenn er wirklich so denkt, wie er hinterher gesagt hat, kann man doch so blöd eigentlich nicht sein.

So was passiert, wenn nicht alle Demokraten zusammenhalten. Danke, Herr Kemmerich, und das wird leider nicht die AfD, sondern die FDP viele Stimmen kosten.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz