Seite 49 von 296
#721 RE: Der politische Thread von 1897er 20.12.2015 05:48

avatar

clinton's wahlkampftaktik, everybodies darling werden zu wollen, - was scheinbar auch bereits ihr komplettes wahlprogramm zu sein scheint - , finde ich langsam irgendwie putzig...

#722 RE: Der politische Thread von .:1935:. 20.12.2015 09:38

avatar

Zitat von 1897er
clinton's wahlkampftaktik, everybodies darling werden zu wollen, - was scheinbar auch bereits ihr komplettes wahlprogramm zu sein scheint - , finde ich langsam irgendwie putzig...




Naja. Das Praktische ist, sollten die Republikaner tatsächlich Trump nominieren (was ich nicht glaube), dann reicht blosses Antreten und man braucht gar keine Taktik...

Ich weiss auch gar nicht, warum es hier so dargestellt wird, als wenn die Amis alle das Gepolter so geil finden, stimmt nämlich gar nicht.
Problem ist, dass es dort zu viele Leute gibt, die oft am Tag der Wahl nach dem Aufstehen noch nicht wissen, was sie wählen. Wenn sie überhaupt gehen.

#723 RE: Der politische Thread von elduderino 20.12.2015 12:25

avatar

Zitat von .:1935:.
Problem ist, dass es dort zu viele Leute gibt, die oft am Tag der Wahl nach dem Aufstehen noch nicht wissen, was sie wählen. Wenn sie überhaupt gehen.



Sieht es bei uns anders aus? Wie hoch ist bei uns die Wahlbeteiligung?

#724 RE: Der politische Thread von .:1935:. 20.12.2015 13:28

avatar

Zitat von elduderino

Zitat von .:1935:.
Problem ist, dass es dort zu viele Leute gibt, die oft am Tag der Wahl nach dem Aufstehen noch nicht wissen, was sie wählen. Wenn sie überhaupt gehen.



Sieht es bei uns anders aus? Wie hoch ist bei uns die Wahlbeteiligung?




Nö.
Hat ja auch keiner behauptet
Die, die nicht wählen sind ja auch zumeist die, die sich am Lautesten über die gewählten Vertreter aufregen
Ich wäre ja auch für Intelligenztests an der Wahlurne.

#725 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 20.12.2015 18:58

avatar

Zitat von .:1935:.

Zitat von 1897er
clinton's wahlkampftaktik, everybodies darling werden zu wollen, - was scheinbar auch bereits ihr komplettes wahlprogramm zu sein scheint - , finde ich langsam irgendwie putzig...




Naja. Das Praktische ist, sollten die Republikaner tatsächlich Trump nominieren (was ich nicht glaube), dann reicht blosses Antreten und man braucht gar keine Taktik...

Ich weiss auch gar nicht, warum es hier so dargestellt wird, als wenn die Amis alle das Gepolter so geil finden, stimmt nämlich gar nicht.
Problem ist, dass es dort zu viele Leute gibt, die oft am Tag der Wahl nach dem Aufstehen noch nicht wissen, was sie wählen. Wenn sie überhaupt gehen.



Trump liegt vorn... und man wird bei den Vorwahlen sehen, ob die registrierten Republikaner weiter zu Trump stehen.
Clinton hat nichts im Ärmel.

#726 RE: Der politische Thread von 1897er 21.12.2015 06:04

avatar

Zitat von .:1935:.

Ich weiss auch gar nicht, warum es hier so dargestellt wird, als wenn die Amis alle das Gepolter so geil finden, stimmt nämlich gar nicht.


wüsste nicht, wo das hier so dargestellt wird. kann nichts finden.

richtig, nicht alle amis finden das getrumpel gut.
nur wird bei Deiner betrachtungsweise eines komplett vergessen: trumpel hat seine wähler, und die gehen zur wahl. aber, ob diejenigen, die das getrumpel nicht gut finden, allesamt zur wahl gehen werden, davon ist nicht auszugehen...
oder wie bereits weiter oben geschrieben: trumpel ist nicht das problem, sondern eine schwache hillary...

#727 RE: Der politische Thread von elduderino 21.12.2015 06:30

avatar

Zitat von 1897er
trumpel hat seine wähler, und die gehen zur wahl. aber, ob diejenigen, die das getrumpel nicht gut finden, allesamt zur wahl gehen werden, davon ist nicht auszugehen...



Siehe Stuttgart21. Man kann davon ausgehen das alle Gegner zur Wahl gegangen sind, aber wievielen war es egal oder eher dafür und sind schlußendlich nicht zur Wahl gegangen?

Man wird bei den ersten Vorwahlen sehen wie Trump sich macht. Man darf nicht vergessen, er hat Geld und Einfluß. Und damit kannst du in den Staaten sehr viel erreichen..

#728 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 21.12.2015 07:20

avatar

Und wieviele sind bereit für ihre Stimme, die sie erst mal registrieren lassen müssen zu bezahlen?

#729 RE: Der politische Thread von .:1935:. 21.12.2015 09:01

avatar

Zitat von 1897er

Zitat von .:1935:.

Ich weiss auch gar nicht, warum es hier so dargestellt wird, als wenn die Amis alle das Gepolter so geil finden, stimmt nämlich gar nicht.


wüsste nicht, wo das hier so dargestellt wird. kann nichts finden.

richtig, nicht alle amis finden das getrumpel gut.
nur wird bei Deiner betrachtungsweise eines komplett vergessen: trumpel hat seine wähler, und die gehen zur wahl. aber, ob diejenigen, die das getrumpel nicht gut finden, allesamt zur wahl gehen werden, davon ist nicht auszugehen...
oder wie bereits weiter oben geschrieben: trumpel ist nicht das problem, sondern eine schwache hillary...




Mit "hier" meinte ich auch mehr Deutschland, als auschließlich dieses Forum.
Ich sehe es eher umgekehrt - Trump ist die beste Chance für eine schwache Hillary. So in dem Sinne "besser Hillary um Trump zu verhindern".
Denn selbst Hardcorerepublikaner haben von der Fönfrisur langsam die Nase voll.
Man darf auch nicht unterschätzen, wie oft diverse Minderheiten Zünglein an der Waage waren, die Trump jedoch durch die Bank beleidigt.
Der hat einfach nicht gemerkt, wann er damit aufhören muss.
Interessant finde ich auch, dass er trotz seiner Kohle angeblich noch nicht einen Cent für seinen Wahlkampf selber bezahlt hat (hab die Tage da noch was zu gelesen, finde allerdings den Link dazu nicht mehr) und von der hohen Werbewirkung durch seine Auftritte profitiert.

#730 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 21.12.2015 09:35

avatar

Jeb Bush muß sparen...
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...n-13873700.html

Federal Election Commission Trumps Einnahme- und Ausgabenliste vom 17.12.15 (sorry, aktueller habe ich es nicht gefunden)

http://docquery.fec.gov/pres/2015/Q3/C00580100.html

Jeder Kandidat ist verpflichtet alle Wahlkampfmittel (Spenden, Merchantdise etc) sowie deren Verwendung offen zu legen....

#731 RE: Der politische Thread von 1897er 22.12.2015 05:59

avatar

Zitat von .:1935:.
So in dem Sinne "besser Hillary um Trump zu verhindern".


in amerika zählt nur der sieger.
nur nicht mit dem / der schwächeren der alternativen zu sein, ist in amerika keinen cent wert.

kennst Du die usa? kontakt zu amerikanern?

#732 RE: Der politische Thread von .:1935:. 22.12.2015 07:02

avatar

Zitat von 1897er


kennst Du die usa? kontakt zu amerikanern?



Ja und ja.
Aber natürlich kann ich auch falsch liegen, so vermessen bin ich nicht.
Aber es findet dort in vielen Dingen ein Umdenken statt, dazu kommt die klassische Unentschlossenheit, wo tatsächlich erst eine Entscheidung in der Wahlkabine getroffen wird.
Wer weiss schon, für wen sich diese Fraktion entscheiden wird.
Ich glaube dennoch, dass Trump die Schraube überdreht hat und noch weiter überdrehen wird.
Es gibt ja schon erste Töne unterschiedlicher Fraktionen, dass er dem Ansehen der USA schadet.

#733 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 22.12.2015 10:12

avatar

Zitat von .:1935:.

Aber es findet dort in vielen Dingen ein Umdenken statt, dazu kommt die klassische Unentschlossenheit, wo tatsächlich erst eine Entscheidung in der Wahlkabine getroffen wird.


Dann weißt du ja, daß man nicht ohne weiteres zur Wahl gehen kann, wie bei uns. Wir bekommen eine Wahlbenachrichtigung, samt den nötigen Informationen.
In den USA muß sich jeder potenzielle Wähler selbst anmelden, um wahlberechtigt zu sein und zwar jedes mal.
Also nix mit, ich stehe mal auf und gehe wählen.

#734 RE: Der politische Thread von .:1935:. 22.12.2015 12:40

avatar

Zitat von Tatoocheck

Zitat von .:1935:.

Aber es findet dort in vielen Dingen ein Umdenken statt, dazu kommt die klassische Unentschlossenheit, wo tatsächlich erst eine Entscheidung in der Wahlkabine getroffen wird.


Dann weißt du ja, daß man nicht ohne weiteres zur Wahl gehen kann, wie bei uns. Wir bekommen eine Wahlbenachrichtigung, samt den nötigen Informationen.
In den USA muß sich jeder potenzielle Wähler selbst anmelden, um wahlberechtigt zu sein und zwar jedes mal.
Also nix mit, ich stehe mal auf und gehe wählen.




+
Das weiss ich. Ich spreche ja auch von den registrierten Wählern...
Ja, ich weiss auch, dass man sich als Republikaner oder Demokrat registrieren lassen kann, jedoch am Ende wählen darf, wie man möchte

#735 RE: Der politische Thread von Tatoocheck 22.12.2015 15:55

avatar

Bei deinen bisherigen Posts, war das zweifelhaft, ob du das weißt....

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz