Seite 8 von 18
#106 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 08.09.2017 15:52

avatar

So, heute Abend wir auf Telekom Sport, die DEL Saison mit Iserlohn gegen Schwenningen und ein paar Freunden eröffnet.
Ist natürlich klar das es ein Heimsieg wird.

#107 RE: Alles zur DEL von P.S. 08.09.2017 18:03

Telekom Sport. Das ist aber Bezahlfernsehen?

#108 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 08.09.2017 18:15

avatar

Ja, für nicht Telekom (Magenta) Kunden, die können Telekom Sport dazu buchen. Für Telekom (Magenta) Kunden sind die Spiele inklusive.

#109 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 08.09.2017 18:19

avatar

Offener Brief: Einführung von Donnerstagsspielen zur Erhöhung der TV-Präsenz in der DEL

#110 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 08.09.2017 23:38

avatar

Zitat von Sauerländer311
So, heute Abend wir auf Telekom Sport, die DEL Saison mit Iserlohn gegen Schwenningen und ein paar Freunden eröffnet.
Ist natürlich klar das es ein Heimsieg wird.



Ein Satz mit X ...
Es war aber ein schöner Abend

#111 RE: Alles zur DEL von Hexe 09.09.2017 14:22

Mensch Sauerländer, wenn man einmal etwas erwartet von den Hühnern.....

#112 RE: Alles zur DEL von P.S. 09.09.2017 16:00

Sieg oder Niederlage für die Wild Wings spielen für mich keine Rolle. Da bin ich völlig emotionslos. Immerhin gibt es eine Kooperation zwischen Schwenningen und Freiburg. Das ist für mich wichtig.

#113 RE: Alles zur DEL von Hexe 09.09.2017 16:29

@ P.S.: Ja und!?

Das war ein Insider zwischen Sauerländer und mir. Aber mach Dir nix draus, das wird noch öfters passieren!

#114 RE: Alles zur DEL von wiesentäler 02.10.2017 15:12

https://www.come-on.de/kreis-mk/ausschre...er-8736592.html
Schwachköpfe

#115 RE: Alles zur DEL von Gegengerade 02.10.2017 15:21

avatar

#116 RE: Alles zur DEL von Rick#29 19.12.2017 23:29

avatar

hier zwecks Auf-Abstieg DEL eine Pedition >>> Deutsches Eishockey - Sportlicher Auf- und Abstieg zwischen DEL und DEL2 – Unverzüglich !
Deutsches Eishockey - Sportlicher Auf- und Abstieg – Unverzüglich !

Auf dem Papier ist das Thema bereits geregelt, dies ist nicht genug. Es muss in die Praxis umgesetzt werden !

Die Unterzeichner dieser Petition fordern die unverzügliche Einführung eines sportlichen Auf- und Abstieg im deutschen Eishockey zwischen der 1. Liga (DEL) und der 2. Liga (DEL2).

Darüber hinaus fordern die Unterzeichner ein klares Bekenntnis aller Gesellschafter der DEL- und DEL2- „Vereine“, die Einführung des sportlichen Auf- und Abstieg zwischen den beiden höchsten deutschen Eishockey Profiligen auf direkten und schnellen Wege umzusetzen.

Von Gernot Tripcke (DEL) und René Rudorisch (DEL2), die durch die Gesellschafter der einzelnen Eishockey- „Vereine“ beider Ligen als Geschäftsführer der DEL bzw. DEL2 bestellt sind, erwarten wir eine zielstrebige und zielführende Umsetzung bei der Einführung des Auf- und Abstieg. Ein reibungsloses, gemeinschaftliches Handeln seitens der DEL und der DEL2 muss hierbei im Fokus der Umsetzung stehen.

Wichtig ist uns Fans auch, dass uns gegenüber dies mit höchstmöglicher Transparenz umgesetzt wird. Zu oft wurden wir „in letzter Minute“ auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet, wenn es um die Einführung des Auf- und Abstieg ging.

Uns Fans ist bekannt, dass die finanzielle Basis aller Eishockey- „Vereine“ gegeben sein muss, um dies umzusetzen. Deshalb erwarten wir von den über 40 Geschäftsführern (aller DEL- und DEL2- „Vereine“ + die beiden Geschäftsführer der jeweiligen Ligen) die erforderliche Basis zu schaffen. Die Geschäfte müssen erfolgreich geführt werden, damit Fans, Gesellschafter und vor allem die Sponsoren Spaß daran haben und gleichzeitig einen Mehrwert und Sinn darin sehen Zeit und Geld in das deutsche Eishockey zu investieren.

#117 RE: Alles zur DEL von Rick#29 22.01.2018 17:31

avatar

Auch 2018/19 kein Auf- und Abstieg
Auch in der kommenden Saison 2018/19 wird es weiterhin keinen Auf- und Abstieg zwischen DEL und der DEL2 geben, der somit frühestens in der Saison 2019/20 wieder eingeführt wird. Das ist das Ergebnis einer Schiedsgerichtsentscheidung, wie beide Ligen am Donnerstagabend mitteilten. Demnach hat das Erstliga-Unterhaus einmal mehr nicht die erforderlichen Bedingungen erfüllt.
Zum 31. März 2017 mussten sechs Klubs aus der 2. Liga Nachweise zu Stadionanforderungen und Bürgschaften in Höhe von insgesamt knapp fünf Millionen Euro erbringen. Dem Schiedsgericht zufolge haben jedoch die Bietigheim Steelers den Anforderungen nicht entsprochen. Im vergangenen Mai hatte die DEL2 vor dem Deutschen Sportschiedsgericht in Köln Klage gegen die DEL-Ablehnung eingereicht.

Bis zum 31. März können die DEL2-Clubs nun erneut Unterlagen einreichen, um die sportliche Verzahnung zwischen den Ligen für 2019/20 zu erreichen. Die Zweitligisten wollen am 22. Januar über ihr Vorgehen beraten.

Neben Bietigheim hatten auch die Kassel Huskies, die Löwen Frankfurt, die Dresdner Eislöwen, der SC Riessersee und die Starbulls Rosenheim Unterlagen eingereicht. Die Klubs mussten unter anderem den Nachweis einer Bankbürgschaft in Höhe von 816.000 Euro sowie einer den Anforderungen entsprechenden Spielstätte mit einer Mindestkapazität von 4000 Zuschauern erbringen. Zuletzt war 2006 ein Auf- und Absteiger ausgespielt worden.



Ausgerechnet wegen Bietigheim.

#118 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 04.04.2018 13:54

avatar

Stadionverbot für das Raubein?

Stadtrat Christian Höbusch möchte den umstrittenen Eishockeyprofi Steve Pinizzotto aus der Saturn-Arena aussperren

#119 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 07.04.2018 15:05

avatar

Der Eishockey-Kultschiedsrichter erzählt
Was auf dem Eis passiert

https://www.merkur.de/sport/eishockey/wa...rt-9758655.html

#120 RE: Alles zur DEL von Sauerländer311 10.04.2018 17:49

avatar

Es tut sich ja schon einiges in der DEL2, warten wir mal ab wann bei uns was passiert...

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz