Seite 4 von 4
#46 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von P.S. 24.01.2018 18:14

Hexe,

das ist so eine Sache mit der Zeit. So arg viel Spieltage sind es nicht mehr um Selbstvertrauen für die Play-Downs zu tanken.

#47 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Tank Dempsey 25.01.2018 04:54

Zitat von Gegengerade
Gehen wir mal vom Worstcase aus und die Wölfe steigen ab. Was passiert? Geht die Welt unter? Bleiben die Uhren stehen?

Das Leben wird weitergehen und ich bitte zu bedenken, wir reden hier nur über Sport. Die Herren aus der Schwarzwaldstrasse sind schon mehrfach ab- und auch wieder aufgestiegen ohne dass deswegen die Welt aus den Fugen geraten ist. Sehen wir es doch bei den Wölfen, bei unseren Wölfen ähnlich. Auch hier wäre ein Abstieg kein Untergangsszenario, sondern vielleicht auch die Chance, über eine Neuaufstellung, die dann unweigerlich käme, den Wiederaufstieg in Angriff zu nehmen.

Natürlich möchte auch ich unsere Mannschaft siegen sehen, nicht dass mich einer falsch versteht. Aber bei aller Emotion die auch bei mir manchmal hochkocht. Es ist halt nur Sport.


Ein schönes Beispiel Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Wie schwer hatte es der EHC nach den Abstiegen die Kurve zu bekommen; es wäre wirklich der Anfang vom Ende des vor 5 Jahren eingeschlagenen Weg.

Als gegen Frankfurt und Bietigheim gewonnen wurde, aber gegen Bayreuth und Heulbronn verloren, hatte ich schon geschrieben, es wäre wichtiger gegen direkte Konkurrenten zu punkten, als gegen Mannschaften, die von oben grüßen.

#48 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Coach 25.01.2018 08:11

@ Tank Dempsey
Ich kann dir nur zustimmen. Der SC hat eine sehr gute 2. Mannschaft, die bereits unter professionellen Bedingungen trainiert. Zudem eine hervorragende Jungenarbeit. Daraus und zwei drei neuen Talenten, lässt sich relativ leicht eine starke Zweitligamannschaft formen.

Was würde beim EHC passieren: bis auf 4, 5 Eigengewächse die nicht mehr wechseln wollen, bzw. kein Angebot aus der zweiten Liga bekommen, würde die Mannschaft auseinander fallen.
Aus dem Nachwuchs kommt nichts neues dazu. D.h., man müsste viele Spieler mit viel Geld nach Freiburg locken. Wie soll dies bei einem wesentlich kleineren Budget funktionieren?

Ich denke, einige erkennen nicht den Ernst der Lage!!! Es geht nicht nur gegen den Abstieg, nein, es geht um den Fortbestand des zumindest halbprofessionellen Eishockeys!

#49 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Fribourgeois 25.01.2018 08:32

avatar

Zitat von Tank Dempsey

Zitat von Gegengerade
Gehen wir mal vom Worstcase aus und die Wölfe steigen ab. Was passiert? Geht die Welt unter? Bleiben die Uhren stehen?

Das Leben wird weitergehen und ich bitte zu bedenken, wir reden hier nur über Sport. Die Herren aus der Schwarzwaldstrasse sind schon mehrfach ab- und auch wieder aufgestiegen ohne dass deswegen die Welt aus den Fugen geraten ist. Sehen wir es doch bei den Wölfen, bei unseren Wölfen ähnlich. Auch hier wäre ein Abstieg kein Untergangsszenario, sondern vielleicht auch die Chance, über eine Neuaufstellung, die dann unweigerlich käme, den Wiederaufstieg in Angriff zu nehmen.

Natürlich möchte auch ich unsere Mannschaft siegen sehen, nicht dass mich einer falsch versteht. Aber bei aller Emotion die auch bei mir manchmal hochkocht. Es ist halt nur Sport.


Ein schönes Beispiel Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Wie schwer hatte es der EHC nach den Abstiegen die Kurve zu bekommen; es wäre wirklich der Anfang vom Ende des vor 5 Jahren eingeschlagenen Weg.

Als gegen Frankfurt und Bietigheim gewonnen wurde, aber gegen Bayreuth und Heulbronn verloren, hatte ich schon geschrieben, es wäre wichtiger gegen direkte Konkurrenten zu punkten, als gegen Mannschaften, die von oben grüßen.




Richtig, nur dass Heilbronn nicht die Kragenweite des EHC ist. Die haben anfangs Probleme gehabt, der Kader war nominell viel besser als die Ergebnisse. Die Kragenweite des EHC sind Bayreuth und Tölz, letztere haben nun den besseren Torwart und einen Verteidiger (Borer) nachverpflichtet, der sofort eingeschlagen hat. Ich glaube, das wird ganz schön eng mit dem Klassenerhalt. Aber wie gesagt, rein personell war das auch zu erwarten.
Dass der EHC in Frankkfurt und Bietigheim gewinnt ist typisch, wenn es um nichts geht, kann man befreit kontern, dazu kommt oft noch Glück, dass der Gegner erst einmal ein paar Topchancen auslässt. Gegen "schwächere" Gegner, die es in dieser Liga kaum gibt, muss der EHC das Heft selbst in die Hand nehmen, und das fällt natürlich schwer. Dennoch glaube ich, dass der Abstieg in die Oberliga zu verkraften wäre. Nur schade, dass dann vermutlich die Kooperation mit Schwenningen zu Ende ginge. Auch wenn hier viel darüber gemeckert wird, profitiert der EHC gerade diese Saison deutlich mehr als Schwenningen. Oder waren irgendwelche hochtalentierten EHC Nachwuchscracks zum DEL spielen weg auf der Baar?

#50 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Klapper 25.01.2018 08:59

In der OL würde die Kooperation voll zum Tragen kommen denn wie man sieht, ist die DEL2 eine Nr. zugroß für DNLer......da kommt ja demnächst ein ganzer Schwung gut ausgebildeter Spieler auf uns zu, wovon es maximal einer in Schwenningen Packen wird und in der DEL2 auch die wenigsten

Spaß beiseite... wenn ich mir unsere Infrastruktur (es bessert sich nichts), Zuschauer (hauptsach Siege) und Sponsorenbasis (was kam die letzten zwei Jahre dazu) anschaue, dann gehören wir in die OL.

Ich habs nach dem Aufstieg schon gesagt, geniest jedes Jahr DEL2 das wir erleben dürfen.

#51 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Fribourgeois 25.01.2018 09:13

avatar

Zitat von Klapper
In der OL würde die Kooperation voll zum Tragen kommen denn wie man sieht ist die DEL2 eine Nr. zugroß für DNLer......da kommt ja demnächst ein ganzer Schwung gut ausgebildeter Spieler auf uns zu, wovon es maximal einer in Schwenningen Packen wird

Spaß beiseite... wenn ich mir unsere Infrastruktur (es bessert sich nichts), Zuschauer (hauptsach Siege) und Sponsorenbasis (was kam die letzten zwei Jahre dazu) anschaue, dann gehören wir in die OL.

Ich habs nach dem Aufstieg schon gesagt, geniest jedes Jahr DEL2 das wir erleben dürfen.



Wahre Worte!

#52 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Sauerländer311 25.01.2018 09:40

avatar

Ich sehe selbst Tölz ist nicht unsere Kragenweite. Der Sponsor hat mal eben eine 6 stellige Summe für Verstärkungen bereitgestellt.

https://www.merkur.de/leben/presseportal...rs-9550537.html

#53 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von P.S. 25.01.2018 09:55

Oberliga? Nie wieder! In meinem Bekanntenkreis verzichten dann etliche ganz auf Eishockey. DEL2 - dort gehört der EHC Freiburg hin.

Noch 2 oder 3 Jahre Oberliga am Stück, dann ist es endgültig vorbei mit Eishockey. Mancher Gemeinderat in Freiburg würde sich darüber freuen.

#54 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Gegengerade 25.01.2018 10:49

avatar

Diskutieren wir nicht über die Oberliga. Da kommen wir so schnell nicht hin.

Spätestens in der zweiten PD-Runde packen wir den Klassenerhalt. Das wird spannend, es geht um was und bringt damit hoffentlich Zuschauer in die Halle.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wurde mit irgendwas um die 1.800 Zuschauer kalkuliert. Derzeit stehen wir beim Schnitt von 1.921. Damit eigentlich über Soll. Stimmt meine Erinnerung?

#55 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von Sauerländer311 25.01.2018 10:54

avatar

Es wurden noch nie Zahlen genannt egal ob Zuschauer oder Etat.

#56 RE: 23.01.2018, Die., 19:30 Tölzer Löwen - EHC Freiburg von P.S. 25.01.2018 10:55

Zitat von Gegengerade
Diskutieren wir nicht über die Oberliga. Da kommen wir so schnell nicht hin.



Das geht schneller als man annimmt.

Der Klassenerhalt oder der Abstieg. Eines von beiden wird es auf jeden Fall.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz