Seite 2 von 3
#16 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Hexe 26.12.2018 22:22

Zitat von Tatoocheck
Hexe, Entschuldigung.... Ich wollte dich nur ein wenig aus der Weihnachtsdösigkeit erwecken...



Das haste geschafft. Der Petr S. saß heute schon in Nähe.

Zitat von grunzimunzi1957
Na ja,das man heute nicht unbedingt gewinnt war zu erwarten,aber 11 x Überzahl ohne Tor,so kann man auch nicht gewinnen



Die Jungs müssen die ÜZ üben, üben, üben. Irgendwie haben sie einiges verlernt. Aber der Sch...Puck wollte auch nicht in das Tor. Furchtbar.

#17 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Muck 26.12.2018 22:38

avatar

Ich hoffe, dass Rawa noch etwas weitermachen darf.
Da erwarte ich einiges für das Offensivspiel.

#18 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von aletsch 26.12.2018 22:44

avatar

Heute war auch eine gehörige Portion Pech dabei, sicher auch Verunsicherung und auch Unvermögen. Am Willen hat es aber nicht gelegen. Doch wie heißt es so treffend im übertragenen Sinn: haste Scheisse am Schläger, haste Scheisse am Schläger.

#19 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von P.S. 26.12.2018 22:55

Eine Niederlage ist eine Niederlage.

#20 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Taubenzüchter 26.12.2018 22:58

Die Tabelle lügt nicht. Man hat nicht 13 Spiele Pech......

#21 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von P.S. 26.12.2018 23:08

Zitat von Taubenzüchter
Die Tabelle lügt nicht. Man hat nicht 13 Spiele Pech......



Mit einem Satz (zwei) die momentane Situation perfekt beschrieben. Eine umfangreiche und fundierte Analyse bedarf es dabei nicht.

#22 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Tatoocheck 26.12.2018 23:28

avatar

Mir wurde zu wenig geballert...nicht nur heute... Ein Viertel der Saison wurde verschenkt, die super Ausgangslage die wir zu D-Cup-Pause hatten pulverisiert...
Wenn es spielerisch nicht geht, ballern, als würden die Starshiptroopers auf Klendathu landen.

#23 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Klapper 27.12.2018 07:14

Glück ist ein Rindvieh.....

Man kann ja nicht erwarten das ein neuer Mann an der Bande steht und alles anders wird.

Die Motivation war leicht Besser als gegen RV aber ich würde Sagen das Defizit liegt momentan im Körperlichen/Fittnes Bereich (bei denen die Spielen) plus die, die gleich ganz Fehlen.....das wird sich auch nicht von gestern auf morgen ändern. Die "starken" Gegner werden uns den Rest geben.
Bis wir in die Spur finden (Verletzte/Fittnes) wird der Play Off Zug abgefahren sein, da mache ich mir keine Illusionen.

#24 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von aletsch 27.12.2018 09:53

avatar

Sind es Fitnessgründe, dass schon in den ersten Minuten einfache, unbedrängt gespielte Pässe nicht ankommen oder der angespielte Spieler es nicht schafft den Puck flüssig an- und mitzunehmen? Dass die Offensive allgemein darunter leidet, dass bei uns immer nur der Spieler mit dem Puck Tempo aufnimmt ist offensichtlich, aber sparen die Jungs wirklich schon im ersten Drittel Kraft? Fitness mag ein Grund sein, aber das Problem besteht ja seit der D-Cup Pause und da kann es ja eigentlich nicht an der Fitness gelegen haben.

#25 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von P.S. 27.12.2018 09:58

Die Mannschaft hat kein Selbstvertrauen. Ist verunsichert. Vor der D-Cup-Pause war das nicht so. Wie kommt ein Wandel so plötzlich zustande? Vielleicht sollte sich ein Psychotherapeut mal damit beschäftigen?

#26 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Coach 27.12.2018 10:20

Die Trennung von Sulak war mehr als überfällig. Eigentlich hätte diese schon im November erfolgen müssen. So desolat und dermaßen physisch kaputt wie nach der Länderspielpause, kann man nur sein, wenn irgendetwas im Training komplett schief gelaufen ist. Entweder zu lange Pause, oder falsch (zu intensiv) trainiert. Wir hatten übrigens solche Phasen in fast allen Saisons unter Sulak und wurden auch damals von mir immer wieder kritisiert!
Nur Sulak war jahrelang nicht angreifbar. Schon letzte Saison, sind wir nur sehr knapp am Desaster vorbeigeschrammt. Eine zweite Abstiegsrunde hätte wir nicht heil überstanden.

Gerade bei uns ist die Physis enorm wichtig, da wir über nur begrenzte spielerische Mittel verfügen. Wenn ich mir Wittfoth und Herm anschaue, total platt gefahren. (Flasche leer) Die können einfach nicht mehr.
Was gestern für alle, selbst für nicht fachkundige, offensichtlich wurde, was für ein miserables Überzahlspiel wir haben. Keinerlei eingespielte Spielzüge. Gerade bei 5: 3 muss die Scheibe nach einem geplanten Muster schnell laufen. Des Weiteren, frage ich mich: wurde eigentlich auch Schießen geübt? Wir treffen ja nicht einmal das leere Tor! Keiner weiß was er zu tun hat. Auch ein Versäumnis von Sulak!

Jetzt schaue ich aber in die Zukunft: Der neue Trainer hat ein Himmelfahrtskommando vor sich: Er muss die spielerischen und physischen Defizite beseitigen und gleichzeitig sollte er noch Punkten um möglicherweise doch noch die Pre-Playoff zu erreichen. Dazu auch noch die Mannschaft auf eine sehr wahrscheinlich gewordene Abstiegsrunde vorbereiten.

Was es auf jeden Fall noch braucht, ist ein Goalgetter. Und das darf keine halbherzige Lösung sein. Das ist die letzte Chance. Die muss funktionieren!!!

#27 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Tatoocheck 27.12.2018 10:42

avatar

Coach, ich glaube, wir haben keine Kugel mehr im Lauf... Das Pulver ist verschossen.

#28 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von alexis74 27.12.2018 11:02

Zitat von Coach
Die Trennung von Sulak war mehr als überfällig. Eigentlich hätte diese schon im November erfolgen müssen. So desolat und dermaßen physisch kaputt wie nach der Länderspielpause, kann man nur sein, wenn irgendetwas im Training komplett schief gelaufen ist. Entweder zu lange Pause, oder falsch (zu intensiv) trainiert. Wir hatten übrigens solche Phasen in fast allen Saisons unter Sulak und wurden auch damals von mir immer wieder kritisiert!
Nur Sulak war jahrelang nicht angreifbar. Schon letzte Saison, sind wir nur sehr knapp am Desaster vorbeigeschrammt. Eine zweite Abstiegsrunde hätte wir nicht heil überstanden.
….
[/color]



Das sehe ich nicht so; wir waren in allen drei DEL2-Saisons zum Saisonfinale und damit zum richtigen Zeitpunkt topfit. Allein schon die Tatsache, dass es jeweils in der ersten Runde und auch im entscheidenden 7. Spiel klappte, vor allem auch wie diese Do-or-Die-Spiele liefen, zeigen dies deutlich. Und das ist der entscheidende Fakt für die Beurteilung des physischen Trainings, auch im Nachhinein. Nimmt man noch die Oberliga Play Offs und die PPO-Spiele gegen Ravensburg dazu, wird dies unübersehbar. Ich kann mich in 35 Jahren Eishockey an keinen Trainer erinnern, der das 5mal in Folge geschafft hat.

Dieser Trainerwechsel kostet Geld, viel Geld. Es wäre besser gewesen, diese Kohle in einen Knipser zu investieren. Dazu noch Havel und MinorBaron wegschicken und austauschen, sobald der ein oder andere derzeit verletzte Verteidiger zurück ist.

#29 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Coach 27.12.2018 11:35

zu alexis 74:

Sehe ich nicht so, jetzt (Nov. / Dez.) geht die Post ab. Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. Danach ist man schon so weit vom rettenden Ufer (Pre-Playoffs) weg, dass die Saison gelaufen ist. Ich denke, wenn man Mitte Januar merkt, es reicht für die Play-Offs nicht mehr, hat man noch gute 6 ... 7 Wochen Zeit sich auf die Abstiegsrunde vorzubereiten. Dies sollte eigentlich reichen.

Den letztjährigen erfolgreichen Abstiegskampf, als besondere Leistung von Sulak darzustellen, kann ich nicht nachvollziehen. Dies ist insbesonders eine besonderen Willensleistung der "Freiburger" Spieler zu verdanken.
Die ganze letzte Saison war doch von Anfang bis Ende verkorkst. Da habe ich auch keine außergewöhnliche Leistung von Sulak gesehen.

Und den Aufstieg, haben wir ich auch nicht dem außergewöhnlich gutem Coaching zu verdanken, sondern für OL-Verhältnisse einem breiten und homogenen Kader mit vielen jungen hungrigen Spielern. Mit dem Kader musste man einfach aufsteigen!

#30 RE: 2. Weihnachtstag: Freiburg - Bietigheim von Tatoocheck 27.12.2018 11:46

avatar

@alexis74 Vertragsauflösung in gegenseitigem Einvernehmen (Offizielle Darstellung)... heißt im Normalfall, der Verein hat Sulak nicht mehr auf der Gehaltsliste.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz